History


die fünf Urboxköpfe


Boxhead ist eine Dachauer Rockband. Alles begann so, wie es sich für eine große Band gehört: als Rockgruppe einer Schule (Josef-Effner-Gymnasium Dachau) mit dem Namen "Rockgruppe". Ein wenig komplizierter war die Sache doch: Boxhead etablierte 1999 innerhalb der Schule eine musikalische Parallelgesellschaft. Die ursprüngliche Rockband, der von den späteren Boxköpfen nur Florian Winter und Florian Ebner angehörten, blieb zwar unangetastet, wurde aber durch eine "Blues Brothers Revival Band" derart unterhöhlt, dass sie kollabierte. Sieger des musikalischen Klassenkampfes waren die fünf Urboxköpfe Florian Winter, Florian Ebner, Martin Treppesch, Andi Pernpeintner und Jan van Meerendonk. Die Richtung war klar: Blues Brothers und vor allem Classic Rock in klassischer Besetzung mit Gesang, Gitarre, Bass, Hammond Orgel und Schlagzeug.
Die Boxhead-Urbesetzung blieb für mehrere Jahre vereint, erspielte mit der geistreichen Eigenkomposition "Göttertrank" beim "Music-Award 2001" der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (ist wirklich wahr!) in der Münchner Muffathalle sogar einen vierten Platz von 130 Bands aus ganz Bayern. Neben schulischen Auftritten gab es Konzerte zu größeren und kleineren privaten Anlässen.

Nach dem Ende der Schulzeit wandelte sich das Bild. Jeder Boxkopf steckte tief in seiner Zukunftsplanung (Studium, Berufsausbildung, Beruf, Familie). Von 2004 bis 2013 war Daniel Pihale samt seiner klanggewaltigen Gitarrenausrüstung Teil der Band. Als Sänger Florian Winter Boxhead verließ, war Mikey Wenzel (ein Alt-Effneraner) zur Stelle. Doch auch sein Terminkalender war stets gut gefüllt, obwohl er uns immer als begeisterter Gastsänger die Treue hielt. Von 2006 an war der Stan (wieder mal ein ehemaliger Effneraner) hauptamtlicher Boxhead-Frontman, bis Mikey im Frühjahr 2013 den Posten übernahm. Wir sind in der Zukunft angekommen und Boxhead wütet mehr denn je!